Tom Bäcker: Es war zauberschönLiebe Leserinnen und Leser

Manchmal treffen Vollmond, Schaltjahr, Weihnachten und Geburtstag zusammen. So, nur anders, war es bei der avalia am 30.05.2016 – denn wir feierten auf der einen Seite den vierten Geburtstag der Firma und auf der anderen Seite, auch wenn das eher weniger Grund zum Feiern ist, meinen letzten offiziellen Arbeitstag in der Unternehmensberatung.

Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell die Zeit hier vergangen ist. Das gesamte Team ist mir sehr ans Herz gewachsen und mir fällt der Abschied wahnsinnig schwer. Man gewöhnt sich aneinander, weil man sich fast jeden Tag sieht, zusammenarbeitet, lacht, Mittag isst, spazieren geht. Die Work-Life-Balance hat hier allemal gestimmt.

Für jeden meiner funky Kollegen und Chefs habe ich ein paar abschließende Worte vorbereitet darüber, wie ich sie in Erinnerung behalten werde. Ich merk schon, das hört sich hier wie eine Trauerrede an. Doch, es ist ja nicht aller Tage und wer weiß, wie das Leben so spielt.

Thomas
Mein Mentor – immer eine Aufgabe für mich parat, die mir meist mit einem schiefen Grinsen im Gesicht über den Tisch gereicht wurde. Ich weiß gar nicht, ob die Aufgaben so gut waren, oder ob sein Verkaufsgenie bei mir Begeisterung dafür hervorrief. Die wöchentlichen Meetings zur Lagebesprechung sorgten für den ein oder anderen Aha-Moment und Motivationskick. Danke, dass du mir so viel Gestaltungsfreiraum und Vertrauen entgegengebracht hast. Mit dir bleibt kein Kuchen ungegessen, keine schlüpfrige Vorlage ungenutzt und keine Minute unverplant. 🙂

Chris
Unser Schatzmeister – wahnsinnig pfiffig, was Rechtliches und Finanzielles angeht. Das hat mich wirklich sehr beeindruckt. Danke für deine Heizmatte, die flotten Sprüche und deinen Beistand bei meinem Weg zur Freiberuflichkeit. Sehr gut, dass du die Kollegen mit dem klimpernden Schimpfwortschweinchen brav und auf Trab hältst.

Roland
Der entspannte Rockstar – schafft es beim Thema Fördermittel nicht einzuschlafen, sondern es mit Leidenschaft rüberzubringen und alle Fakten im Blick zu haben. Find ich schon krass.
Danke, dass du mich immer mit Keksen bei Laune gehalten hast, damit ich nicht zur orthorektischen Diva werde. Irgendwann stehen wir hoffentlich zusammen im Tonstudio und vertonen den avalia-Song.

Kati
Unser Sonnenschein und Motivator – immer eine helfende Hand und kompetenter Beistand in allen Lebenslagen. Ohne dich wäre es hier bei Weitem nicht so schön geworden. Der weibliche Zusammenhalt war ausgezeichnet und das avalia-Team kann froh sein, dich zu haben (*hust* Gehaltserhöhung *hust*).

Caro
Unser Blumenmädchen – hat uns jeden Donnerstag versüßt. Sehr schön, dass du neben deinem krassen Studium Zeit gefunden hast, hier die eine oder andere Aufgabe zu erledigen. Ich werde die Mittagspausen vermissen – möge dein Brotpapier ewig leben! Wer weiß, am Ende landen wir doch in einer Vollzeiteinstellung hier.

Natürlich möchte ich mich auch noch von den Leuten, die hier doch ab und zu mal mitgelesen haben, verabschieden. Haltet weiterhin die Ohren steif und verfolgt fleißig die Entwicklung dieser wunderbaren Firma, unterstützt sie, arbeitet weiterhin mit ihr zusammen, besucht die Veranstaltungen – ihr werdet es nicht bereuen.

Bis die Tage,
Eure Katarina

 

//Bild: Tom Bäcker – Es war zauberschön