Businessplan für Gründer

Wer sich zum ersten Mal selbstständig machen möchte,
unterschätzt oft den damit verbundenen Zeitaufwand. Aus
diesem Grund arbeiten wir mit Ihnen einen vollständigen
Ablaufplan zu Ihrer Gründung aus.

Beratung und Businessplan

Dos‘

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit können einem die ein oder anderen Hürden im Weg stehen. Um möglichst viele dieser Hürden von Anfang an ausfindig zu machen und zu beseitigen, gilt es, einen guten Überblick über die wichtigsten Sachverhalte zu bekommen, Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken aufzuzeigen. Was macht Deine Existenzgründung besonders? Wie möchtest Du Dein Unternehmen vermarkten? Wie sieht das finanzielle Standbein aus?

Diese und mehr Fragen werden in einem Businessplan beantwortet und festgehalten. Dabei ist dieser individuell auf die jeweilige Unternehmung angepasst. Ziel ist es, alle relevanten Stationen der Gründung und der Unternehmensprozesse durchzudenken, Prioritäten zu setzen und einen Leitfaden zu erstellen. Daran sollte man sich als Gründer im Verlauf der Unternehmung halten, damit man nicht vom eigentlichen Weg abkommt. Zudem werden so auch Fehlerkosten vorgebeugt und Qualität gesichert. Insgesamt ist der Businessplan eine Art Kompass. Er zeigt einem die Richtung, aber man kann und sollte ihn auch verändern und aktualisieren, wenn sich beispielsweise Zielgruppen, die Zusammensetzung der Geschäftsorganisation oder allgemein Sachverhalte ändern.

Der Businessplan hilft nicht nur als persönliche und strukturierte Übersicht, sondern ist vor allem bei Gründungen nötig und muss beispielsweise bei Banken, Kooperationspartnern oder auch der Agentur für Arbeit vorgelegt werden. Dabei gilt: Je besser der Businessplan, desto mehr Vertrauen in die Zukunft der Unternehmung und desto besser der Ausblick auf finanzielle Vorteile wie zum Beispiel Fördermittelgelder.

Neben Existenzgründungen werden Businesspläne mittlerweile unter anderem auch bei Nachfolgeregelungen, Neuprodukteinführungen oder Expansionen in andere Märkte eingesetzt. Dabei liegt der jeweilige Fokus meist auf unterschiedlichen Inhalten. Beispielsweise sind bei Nachfolgeplänen die Kompetenzen des Nachfolgers sowie die zukünftige Finanzierung wichtig und bei Neuprodukteinführungen stehen meist Markt, Vertrieb und Wettbewerb im Vordergrund.

Ein Businessplan setzt sich meistens aus folgenden Komponenten zusammen, wobei diese je nach Unternehmungsart und -größe nochmals untergliedert und detailliert werden können:

  1. Zusammenfassung (Executive Summary)
  2. Produkt- und Unternehmensidee
  3. Management- bzw. Gründerteam
  4. Markt und Wettbewerb
  5. Marketing und Vertrieb
  6. Unternehmensform
  7. Finanzplanung
  8. Risikobewertung und Alternativszenarien

Dos und Don´ts

Dos

Erfahrungen einholen – Es lohnt sich, andere Gründer die schon länger im Geschäft sind nach Ihren Erfahrungen zu fragen und damit Probleme proaktiv zu vermeiden. Ihr könnt zum Beispiel beim avalia-Gründerecho vorbeischauen, wo Gründer über ihre Erfahrungen berichten.

  • Markenrechte überprüfen – Vergewissert Euch, dass Eure Unternehmung nicht aus Versehen bereits geschützte Inhalte (Name, Logo usw.) verwendet. Eine Umstrukturierung im Nachhinein ist kosten- und zeitaufwendig.
  • Zeiträume einkalkulieren – Beachtet, dass die Bearbeitung von Anträgen und Antworten von Entscheidungsträgern oft nicht von heute auf morgen passieren.
  • Dranbleiben! – Lasst Euch nicht von Rückschlägen aufhalten. Es wird sich lohnen!

Don´ts

  • Geld für unnötige Dinge ausgeben – Denkt gerade in der Anfangsphase minimalistisch. Was braucht Eure Unternehmung wirklich?
  • Kein Mehrwert gegenüber Konkurrenz – Stellt sicher, dass Eure Unternehmung einen Mehrwert bietet, sich von der Konkurrenz abhebt und beachtet, wie erklärungsbedürftig sie gegenüber den Kunden ist.
  • Zahlungsströme vergessen – Gerade steuerliche Zahlungsströme solltet Ihr auf keinen Fall in den Hintergrund gelangen lassen!
  • Saisonale Unterschiede nicht beachten – Je nach Unternehmungsart können Ab- und Umsätze wetter- und saisonabhängig sein. Kalkuliert das im Falle eines Falles mit ein.

Wie also rangehen?

Aufgrund der Individualität und Professionalität eines Businessplans raten wir Euch, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir, als zertifizierte Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Gründen, Fördermittel, Unternehmensnachfolge und mehr, arbeiten gemeinsam mit Euch einen in sich stimmigen und runden Businessplan aus, der für Euch und Eure Unternehmung eine essenzielle Bedeutung hat. Zusammen erstellen wir den Leitfaden über alle relevanten Faktoren, die es bei Eurer Unternehmung zu beachten gilt und neben dem klassischen avalia-Existenzgründerseminar bekommt Ihr so die Chance auf die bestmöglichen Zuschüsse aus Fördermitteln für Eure Existenzgründung!

Bei Fragen oder dem Wunsch nach einer Existenzgründungsberatung könnt Ihr gerne auf uns zu kommen. Wir helfen Euch und Eurer Unternehmung in eine sichere Startposition ohne Hürden!

Wir stellen frühzeitig Kontakte her

Eine intensive Vernetzung entscheidet maßgeblich über den Erfolg einer Existenzgründung.
Wir bieten Ihnen unsere engen Kontakte zu Kreditinstituten, Verbänden und Institutionen der Wirtschaftsförderung, um Sie frühzeitig ins Gespräch mit wichtigen Partnern zu bringen. Daneben stellen wir über unser Gründernetzwerk Kontakte zu anderen Gründern her und unterstützen Sie bei der Teilnahme an verschiedenen Gründerwettbewerben.

Entwickeln Sie ihren Businessplan mit unserer Erfahrung.

Jetzt kostenfreies Erstgespräch anfragen.

*
*
*
*
*
*

Ich habe die Datenschutzerklärung mit dem Hinweis zur Datenverarbeitung zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Weitere avalia Beratungsschwerpunkte

  • Kostenfreier Fördermittelcheck

    Den meisten Existenzgründern und Unternehmern sind staatliche Zuschüsse, Haftungsfreistellungen bei Krediten und Fördermittel für Mitarbeiter bzw. Betriebserweiterungen unbekannt. Genau aus diesem Grund hat sich die avalia GmbH & Co. KG u.a. auf dieses Fachgebiet spezialisiert und bietet einen kostenfreien Fördermittelcheck an.
    Jetzt informieren …

  • Gründungszuschuss für Ihre Unternehmensgründung

    Die Hürden für eine Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit sind in der Praxis sehr hoch. Mit unserer Unterstützung verbessern Sie Ihre Erfolgschancen auf eine Förderung durch die Arbeitsagentur erheblich. Jetzt informieren …

  • Finanzierung Mittelstand

    Sowohl für etablierte Unternehmen als auch für Startups sind Verhandlungen über eine Finanzierung heute deutlich schwieriger geworden. Wir wissen, was neben einer soliden Liquiditätsplanung noch über den Erfolg von Kreditverhandlungen entscheidet.
    Jetzt informieren …

  • Digitalisierung Mittelstand

    Digitalisierung im Mittelstand bedeutet erheblich mehr, als nur einige Aufgaben schneller und billiger erledigen zu können. Mindestens ebenso wichtig ist die Etablierung von Prozessen, die ohne Digitalisierung überhaupt nicht realisierbar sind. Jetzt informieren …

  • Beratung Mittelstand

    In nahezu jedem Unternehmen bergen die Geschäftsprozesse erhebliche Optimierungspotenziale, die sich erst bei einem Blick aus externer Perspektive erschließen. Wir identifizieren solche Potenziale und begleiten Sie durch Veränderungsprozesse. Jetzt informieren …

  • Unternehmensnachfolge

    Die Nachfolge eines Unternehmens zu regeln, gehört zu den komplexen Herausforderungen, denen sich jeder mittelständische Unternehmer stellen muss. Als zertifizierter Berater für Unternehmensnachfolge stehen wir Ihnen bei allen praktischen und rechtlichen Fragen zur Seite.
    Jetzt informieren …