Gründerecho des Stullenbüro

Theke im Stullenbüro

Theke im Stullenbüro

Das Stullenbüro hat es sich zur Aufgabe gemacht, Leute glücklich zu machen und das geht am besten mit einer Stulle.  Das erscheint vielleicht komisch, ist aber durchaus reell!

Inhaberin Luisa Dlugay

Inhaberin Luisa Dlugay

Mit regionalen Produkten aus biologischem Anbau und kontrollierter Produktion wird hier die Stullen zum gesunden Fast Food. Ob zum Mitnehmen auf die Hand oder zum verweilen im gemütlichen Laden, es macht glücklich!

Rede und Antwort im Interview steht Luisa Dlugay,
Inhaberin vom Stullenbüro (Görlitzer Straße 37, 01099 Dresden).

Wie bist du auf die Idee gekommen, die Leute mit Stullen glücklich zu machen?

Ich war schon immer ein großer Fan von alternativen Snack- bzw. kleinen Imbissideen. Aber die richtige ,,klassische“ Stulle hab ich immer vermisst. Warum greift niemand diese Grundidee vom klassischen ,,Essen zum mitnehmen“ auf und macht daraus was spezielles und neues? Und dann war der Gedanke im Kopf. Der hat dann da ein paar Jahre gereift und wurde schließlich als Abschlussarbeit intensiv beleuchtet. Und es gab einfach keinen Grund, das Konzept nicht auch in die Tat umzusetzen.

Was ist dein großer Traum mit der Gründung dieses Stullenbüros?

Ich möchte natürlich, dass sich das Geschäft in der Dresdner Gastronomieszene fest etabliert und die Menschen sich hier bei mir wohlfühlen und immer gerne wieder kommen. Und ich möchte eine gesunde, abwechslungsreiche und kreative Alternative des gängigen Fast Food anbieten.

Wie wird die Idee bisher von deinem Publikum und Stullen-Fans aufgenommen?

Die Idee wird sehr gut aufgenommen. Man merkt die Menschen haben richtig Lust auf gesunde und bewusste Ernährung und auch auf ausgefallene Kreationen. Sie sind sehr experimentierfreudig. Und darüber freu ich mich jeden Tag.

Was ist deine wichtigste Erkenntnis seit deiner Gründung bisher und was möchtest Du anderen Gründern mit auf den Weg geben?

Eigentlich ist das wichtigste, dass man einfach macht. Alles andere entwickelt sich mit der Zeit. Aber man muss halt irgendwo anfangen. Und man brauch einen langen Atem. Bei allem. Und man wird es nie allen recht machen können, aber solange man von seiner Idee/Konzept/Produkt überzeugt ist, ist alle gut.

glückliche Gäste des Stullenbüros

glückliche Gäste des Stullenbüros

Um euch im Vorfeld vom Stullenbüro zu überzeugen, könnt ihr auch deren Webseite besuchen: http://stullenbüro.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Gründerlounge-Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)